Gelbschalen rechtzeitig besorgen und dann früh aufstellen!

Landberatung Northeim e. V.

 

Es ist im Augenblick nicht abzusehen, wie die Witterung im Februar verläuft. Bei Bodenerwärmungen auf 5-7 °C und Tagestemperaturen von 10 – 12 °C werden große Rapsstengelrüssler (Überwinterung auf Rapsflächen des Vorjahres) und gefl. Kohltriebrüssler (Überwinterung in geschützten Lagen, Hecken, Waldrand) mobil. Ob und wie stark die Stängelrüssler auftreten, kann man schlecht vorhersagen.

Sie sollten sich aber schon rechtzeitig um Gelbschalen bemühen.  Fragen Sie auch im Büro nach.

Grundsätzlich sollten Bekämpfungsmaßnahmen erst erfolgen, wenn die Bekämpfungsrichtwerte überschritten werden. Es gilt Insektizide zu „schonen“. Jede „Versicherungsmaßnahme“ ist fahrlässig und resistenzfördernd.

Wir empfehlen Ihnen die rechteckigen „Standardschalen“ zu nutzen (33 cm x 25 cm). Diese Schalen haben eine mehr als doppelt so große Grundfläche und sind „fängiger“ als die Rundschalen, hingegen gibt es für Rundschalen praktikablere Haltesysteme. Die Gelbschalen sollten der Wuchshöhe des Rapses angepasst werden (stets etwas über dem Rapsbestand).

Ausgeblichene Schalen aus dem Vorjahr sollten nicht mehr verwendet werden.

09.02.2018
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").