Verschiebung der Sperrfrist für die Gülleausbringung – 2017 nur auf Grünland möglich

BR Sellstedt e. V.

 

Auf Antrag (Eingang bei der LWK bis fünf Werktage vor Beginn der neuen Sperrfrist) kann die Sperrfrist gem. § 6 Abs. 8 u. 10 DüV für die Gülleausbringung um zwei Wochen verschoben werden.
Eine Verschiebung ist nur für Grünlandflächen möglich.

 
Grünland  vom 01.11.17 – 31.01.18   vorverlegen auf   15.12.17 – 15.01.18 
 
Folgende Ausnahmebegründungen können eingetragen werden:
- bessere Verteilgenauigkeit,
- Ausbringung bei niedrigeren Temperaturen vermindert die Ammoniakverluste,
- bessere Stickstoffwirkung,
- bessere Befahrbarkeit der Flächen, dadurch Vermeidung von Strukturschäden.
Auflagen und einzuhaltende Bedingungen unterscheiden sich nicht von der „normalen“ Sperrfrist.
Es können nur noch Anträge auf eine einjährige Verschiebung der Sperrfrist gestellt werden. Die Kosten belaufen sich auf 50,- € je Antrag. Bei Interesse im Büro den einfachen Antrag anfordern, dieser kann per Fax zur LWK nach Oldenburg weitergeleitet werden. 
 
31.08.2017
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").