Historie der Landberatung

  • 1923
  • wurden die ersten Beratungsringe als Selbsthilfeeinrichtung der Niedersächsischen Landwirtschaft gegründet mit dem Ziel, die Ernährung der Menschen zu sichern. Die Durchführung von Versuchen im Acker- und Pflanzenbau sowie betriebswirtschaftliche und fütterungstechnische Fragestellungen waren die Aufgabe der ersten Versuchs- und Beratungsringe.
    Schon bald entwickelten sich die Versuchsringe zu Beratungsringen mit Beratern als Ansprechpartner zu Fragen der Produktionstechnik und zur Unternehmensführung landwirtschaftlicher Betriebe. Heute sind die Beratungsringe moderne Unternehmensberatungen, die sich auf die Fragen landwirtschaftlicher Familien und Betriebe spezialisiert haben.
  • 1924
  • wurde eine Interessenvertretung der Beratungsringe ins Leben gerufen, die heute als Arbeitsgemeinschaft für Landberatung e.V. agiert. Die AG Landberatung entwickelte sich neben Landvolk und Landwirtschaftskammer zur dritten Säule der berufständischen Vertretung in Niedersachsen und gilt als verlässlicher Partner der grünen Organisationen.
  • 1967
  • wurde auf Betreiben der AG Landberatung um die Buchführungspflicht der landwirtschaftlichen Betriebe zu erleichtern, die Land-Data Visselhövede gegründet. Sie ist heute eines der führenden Softwarehäuser im landwirtschaftlichen Rechnungswesen.
  • 1990
  • erkannte die AG Landberatung im Zuge der Grenzöffnung der DDR den Beratungsbedarf in den neuen Bundesländern. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Landvolk und der Landwirtschaftskammer Hannover gründete die AG Landberatung Ende 1990 die Landberatung Sachsen-Anhalt GmbH. Dieses Beratungsunternehmen ist heute mit sieben Standorten und 10 Berater/innen in den neuen Bundesländern vertreten.
  • 1992
  • entstand die Landberatung Niedersachsen GmbH, um den Beratungsringen wirtschaftliche Tätigkeiten zu ermöglichen, die mit der juristischen Form des e.V. nicht möglich wären. Gesellschafter sind die AG Landberatung, Beratungsringe und sonstige juristische Personen.