Änderung bei der Umsatzsteuer-Pauschalierung

Ab dem 1. Januar 2023 soll der Umsatzsteuersatz für pauschalierende Betriebe nun erneut von 9,5 auf 9,0% gesenkt werden. Vormals hatte es mit Wirkung zum 1. Januar 2022 bereits eine Absenkung von 10,7 auf 9,5% gegeben. Die Bundesregierung überprüft den Pauschalierungssatz inzwischen jährlich und nimmt gegebenenfalls Anpassungen vor. Weiterhin besteht die Pauschalierungsgrenze von 600.000 € Umsatz netto pro Kalenderjahr.

Autor: LB Hameln-Holzminden e. V. und VuB Deister/Leine e. V.

29.11.2022

Spezialist für Betriebs­führung finden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden