Suche
Close this search box.

Borversorgung im Raps sichern

Bor unterliegt auch der Auswaschung, deshalb die Mengen nicht zu knapp bemessen.
Borgaben: 200 300 g/ha Bor zur Streckung + 80 100 g/ha im spätem Knospenstadium (Blüte max. 80 gr).

Mit der Zahl der Mischungspartner kann das Flockungsrisiko etwas ansteigen:
Wasser ungefähr bis zur Hälfte des Tankvolumens in die Pflanzenschutzspritze füllen.

Rührwerk bei mittlerer Intensität einschalten.

Gegebenenfalls Antischaummittel zumischen.

Feste Dünger oder feste Mikronährstoffe hinzufügen.

Feste Formulierungen einfüllen.

Flüssige Wasserbasierte Formulierungen einfüllen.

Flüssige Lösungsmittelbasierte Formulierungen zugeben.

Restliches Wasser einfüllen.

Formulierungshilfsstoffe, Flüssigdünger, Spurennährstoffe oder Zusätze einfüllen.

Über die Applikation und Wirkung von Blattdüngern u.ä. gibt es diverse Veröffentlichungen und Empfehlungen. Die Erfahrungen in den Betrieben sind auch unterschiedlich. Für die Interpretation der Ergebnisse sollte man die Versuchsgrundlagen kennen. Es ist Wert auf offizielle Versuchsergebnisse zu legen. Mögliche Anwendungen empfehlen sich, wenn eine wüchsige Phase folgt, wenn man z.B. auch Wachstumsregler einsetzt.


Hinweis: Dringend vor einer Anwendung im Raps auf sorgfältige Spritzenreinigung achten !

Autor: Landberatung Northeim e. V.

21.03.2023

Weitere neue Artikel

Spezialist für Pflanzenbau finden

Get my current location

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden