Aktuelles in den Kulturen

Landberatung Gifhorn-Wolfsburg e. V.

 

Wintergerste: Ährenschieben; Düngung sollte abgeschlossen sein; Fungizid-Abschlussbehandlung jetzt durchführen

Winterroggen: Ährenschieben; Düngung sollte abgeschlossen sein; Fungizid-Abschlussbehandlung jetzt durchführen; teilweise stärker Thripse in Ähren; vor Abschlussmaßnahme kontrollieren und ggf. Insektizid zusetzen (Bekämpfungsschwelle: >5 Larven je Ähre)

Triticale/Weizen: frühe Bestände schieben das Fahnenblatt; spätere befinden sich noch im Schossen; Bestände relativ gesund; nur wo Gelbrost und/oder Mehltau auftritt Fungizid-Maßnahme durchführen; in Weizen bei längerer Feuchte im Bestand (Niederschläge/Beregnung) Septoria-Infektionswahrscheinlichkeit gegeben; Einkürzung/ Halmstabilisierung prüfen (Nachkürzung mit Ethephon); Herbizidmaßnahmen abschließen

Raps: Vollblüte bereits überall erreicht; Schädlingsdruck Schotenschädlinge gering

Sommergerste: Mitte Bestockung bzw. erste Bestände gehen ins Schossen; Herbizidmaßnahmen durchführen; zu EC31/32 Entscheidung ob Einkürzung (Bestandesdichte, Standort, Düngung, Nachlieferung, Vorfrucht, Witterung)
Zunehmender Befall Getreidehähnchen (Fensterfraß)

Kartoffel: Pflanzungen stehen kurz vor Abschluss; aufgrund hoher Bodentemperatur laufen gut keimgestimmte Bestände zügig auf; Herbizidmaßnahmen zeitig im Vorauflauf durchführen, bei anhaltender Trockenheit Tau bzw. kurze Regenphasen nutzen und hohe Wassermengen nutzen; Auflagen beachten!

Rübe: vereinzelt Schäden durch Verwehungen; NAK´s mit angepassten Aufwandmengen in kälte-freien Phasen durchführen; ggf. Splitting; erste Koloniebildung Schwarze Bohnenlaus

Mais: Frostnächte 04.05. bis 06.05. führten zu Blatt-/Pflanzenverlusten; nicht vorschnell umbrechen! Wenn der Vergetationskegel noch intakt ist, können neue Blätter geschoben werden! Herbizidmaßnahmen erst bei "Wiederergrünen" und höheren Nachttemperaturen vornehmen!
(Auszug aus dem Rundschreiben) (Stefan Handke)


09.05.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").