Gülleausbringungsgeräte zur Direkteinarbeitung

Landberatung Springe e. V.

 

Gülleausbringungsgeräte zur Direkteinarbeitung mit und ohne Tankwagen (einschl. „Verschlauchungsverfahren“) sowie vom JKI geprüfte und anerkannte Pflanzenschutzgeräte sind nach AFP förderfähig, sofern sie eine Mindestauslastung erreichen. Hierzu zählen: 

- Pflanzenschutzgeräte mit Sensorsteuerung, die entweder Lücken in der Zielfläche erkennen und die Düsen entsprechend abschalten oder die z. B. in Flächenkulturen Unkräuter oder Pilzbefall erkennen und die Düsen entsprechend einschalten. 
- Feldspritzgeräte mit Assistenzsystemen zur automatischen Teilbreitenschaltung und Gestängeführung und automatischer Innenreinigung. 
- Feldspritzgeräte mit Mehrkammersystemen zur gezielten teilflächenspezifischen Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln.

Selbstfahrende Maschinen sind nicht förderfähig.  (Auszug aus dem Rundschreiben)
 
18.03.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").