Kartenserver für Hangauflagen veröffentlicht

LB Schaumburg e. V.

 

Ab sofort muss bei hängigen  Flächen ein erweiterter  Randabstand  bei der Düngung  an oberirdischen Gewässern eingehalten werden. Um solche  Flächen zu erkennen, hat  das  LBEG nun  einen  Kartenserver  veröffentlicht,  in dem  Schläge  farblich  markiert sind, die von der Hangneigungsauflage betroffen sein können.


Legende:
Gelb = Düngeverbot innerhalb von 3 m zur Böschungsoberkante oberirdischer Gewässer
Orange = Düngeverbot innerhalb von 5 m zur Böschungsoberkante oberirdischer Gewässer
Rot  = Düngeverbot innerhalb von 10 m zur Böschungsoberkante oberirdischer Gewässer
Die Karte ist unter folgendem Link abrufbar: https://nibis.lbeg.de/cardomap3/?permalink=19idEESr

Leider bietet die Karte jedoch  keine Rechtssicherheit und stellt keinen  Anspruch  an Vollständigkeit dar.  Daher  kann  der Kartenserver  nur  eine  Hilfestellung zur eigenen  Beurteilung  vor Ort liefern. Wenn  in den ersten 20m zur Böschungsoberkante ein eindeutiges Gefälle zum Graben  vorhanden ist, sind im Zweifelsfall die bereits näher ausgeführten Abstände bei der Düngung  einzuhalten.



16.09.2020:
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").

Informieren Sie sich auch auf unseren Seiten über den Nährstoffmanager:

- https://www.naehrstoffmanager.de/duengeplanung/

- https://www.landberatung.de/service/landberatung-naehrstoffmanager/naehrstoffmanagement.html

- https://www.naehrstoffmanager.de/stoffstrombilanz/

- http://www.ackerschlagkartei.com/Startseite/