Kartoffeln aktuell

Landberatung Rotenburg e. V.

 

In Verbin­dung mit hochsommerlichen Temperaturen und feuchten Dämmen steigt der Krautfäule­druck in dichten Beständen. Erstbehandlungen sind spätestens zum Reihenschluss erforderlich. Situationsbedingt kann die Erstbehandlung auch vor dem Warnruf der LWK liegen.

Der Läusebesatz kann auch in Konsumkartoffeln einen Insektizideinsatz erforderlich machen, sofern  die Bekämpfungsschwelle in Konsumbeständen von 500 Läuse / 100 Fiederblätter erreicht wird. Bei Befall sollte nicht zu lange abgewartet werden, damit keine Honigtaubildung durch die Läuse stattfindet.

Kartoffelkäfer können im bekämpfungswürdigen Umfang auftreten. Die Schadschwelle beim Kartoffelkäfer beträgt: 15 Larven/Pflanze bzw. 20 % Blattverlust.
(Auszug aus dem Rundschreiben)



05.06.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen zu Mittelwahl und -anwendung wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").