Registrierung im Marktstammdaten-Register (MaStR) www.marktstammdatenregister.de

Landberatung Lüneburg e. V.

 

Alle Betreiber von Anlagen die zur Gas- und Stromerzeugung (PVA, Windkraftanlagen, Biogas-Anlagen…) dienen, müssen sich im Marktstammdaten-Register (MaStR) registrieren.

Die Anlagendaten sind im MaStR einzugeben und aktuell zu halten. Das MaStR enthält ausschließlich Stammdaten wie Namen, Adressen, Standorte, Zuordnungen, Technologien, Leistungswerte etc. Nicht enthalten sind die sogenannten „Bewegungsdaten“, die mit der energiewirtschaftlichen Aktivität eines Marktakteurs verbunden sind.

Sollten Sie Ihrer Registrierungspflicht nicht nachkommen, drohen empfindliche Strafen, im schlimmsten Fall die Streichung der EEG-Prämie.

In der MaStR-Verordnung sind für unterschiedliche Anlagentypen Meldefristen festgelegt.

Bestehende Anlagen mit einem Inbetriebnahmedatum vor dem 1.7.2017 haben für die Registrierung im MaStR Zeit bis zum 31.1.2021.

Neue EEG- und KWK-Anlagen mit einem Inbetriebnahmedatum ab dem 1.7.2017 hatten bzw. haben für die Registrierung 1 Monat Zeit nach der Inbetriebnahme. Sofern eine Anlage in der Zeit vom 1.7.2017 bis zum 31.1.2019 bei der Bundesnetzagentur registriert wurde, sind für diese Anlage die fehlenden Daten im MaStR-Webportal nachzutragen. Die Bundesnetzagentur gewährt den Betreibern Zeit bis zum 31.1.2021, die Ergänzungen vorzunehmen.                Quelle: www.marktsstammdatenregister.de

Zu vielen Fragen rund um die Registrierung gibt es unter www.marktstammdatenregister.de gute Erklärungen und zu allen Anlagentypen ausführliche Registrierungshilfen. Wir empfehlen, diese unbedingt vor der Registrierung auszudrucken und zu lesen!

WICHTIG:     Sorgen Sie dafür, dass Sie zur Registrierung alle Unterlagen griffbereit haben.



Im Webportal werden Ihnen diese Schritte ausführlich erläutert und Sie werden automatisch durch die Registrierung geleitet. Zu allen Feldern werden Erklärungen angezeigt.

Zum Abschluss der Registrierung können Sie eine Meldebescheinigung herunterladen, die Sie dann zu Ihren Unterlagen nehmen.

Mitgliedern der Landberatung, die die Registrierung nicht selbst vornehmen möchten und unsere Unterstützung benötigen, bieten wir diese gerne zu einem Pauschalpreis an. (Auszug aus dem Rundschreiben)

15.07.2020:
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").