Rübenschosser rechtzeitig beseitigen

Landberatung Schaumburg e. V.

 

Pro Schosser werden ca. 2000 Samen gebildet, die bis zu 10 Jahre ohne Keimfähigkeitsverlust im Boden überdauern. Daher ist ein wiederholtes Bereinigen der Rübenschläge auch bei geringer Anzahl von Rübenschosser erforderlich. Eine Beseitigung durch Herausziehen und Abknicken des Stängels sollte spätestens bis zum Ende der Blüte der Schosser (bezogen auf die am Weitesten entwickelten Blüten in der Mitte des Blütenstandes) durchgeführt werden. Ein Abhacken oder Abschneiden fördert den Wiederaustrieb und ist deshalb nicht zu empfehlen.

Sobald der Samen nicht mehr zwischen den Fingern zu zerdrücken ist, sondern nur noch mit dem Fingernagel zu teilen ist, besteht die Gefahr, dass der Samen ausreift, auch wenn die Blütenblätter noch grün sind und der Samen nur leicht verbräunt ist. In diesem Stadium müssen die Blütenstände vom Acker entfernt werden.
 
08.07.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").