Warendeklaration von Wirtschaftsdüngern jetzt im Meldeprogramm erstellbar

Landberatung Schaumburg e. V.

 

Bekanntlich müssen Abgeber von Wirtschaftsdüngern und Gärresten den Empfängern spätestens mit der ersten Lieferung eine sogenannte Warendeklaration aushändigen. Diese Warendeklaration muss Informationen über den Wirtschaftsdüngertyp, Nährstoffgehalte, Hersteller/Inverkehrbringer, Ausgangsstoffe, Nebenbestandteile und Lagerungs- und Anwendungshinweise enthalten (siehe auch unter www.lwk-niedersachsen.de unter Webcode 01030359). 

Neu wurde jetzt im Meldeprogramm-Wirtschaftsdünger, in dem ohnehin die ganzen Abgabe- und Aufnahmemeldungen erfasst werden müssen, die Möglichkeit geschaffen auf freiwilliger Basis die Warendeklarationen zu erstellen. Dieses Angebot kann eine deutliche Arbeitserleichterung bewirken und zudem dazu beitragen, dass die Warendeklarationen dem geforderten Umfang entsprechen.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.lwk-niedersachsen.de unter Webcode 01035753.
 

09.09.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").