Zuckerrübenanbau 2020 und folgende Jahre

Landberatung Lüneburg e. V.

Nordzucker hat die Bedingungen für den Rübenanbau 2020 veröffentlicht. Es werden 3 unterschiedliche Verträge angeboten. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 30.04.2019.

1. Festpreismodell 1-jährig:
Bei 17,9 % ZG ergibt sich bei Ø Nebenleistungen ein durchschnittlicher Rübenpreis von 28,00 €/t.

2. Variabler Preis 1-jährig mit Preisuntergrenze:
Bei einem Zuckermarktpreis bis 320 €/t Zucker liegt der Rübengrundpreis bei 17,40 €/t Rüben (16 % ZG). Bei 17,9 % ZG ergibt sich mit Ø Nebenleistungen ein durchschnittlicher Rübenpreis von 25,01 €/t. Dies ist der Mindestpreis, der auch bei niedrigeren Zuckerpreisen nicht unterschritten wird.

3. Variabler Preis 3-jährig mit Preisuntergrenze:
Die Preisuntergrenze liegt bei 18,24 €/t Rüben (16% ZG). Dies sichert einen durchschnittlichen Verkaufserlös in einer Höhe von 320,00 €/t Zuckermarktpreis ab.

Bei 17,9 % ZG mit Ø Nebenleistungen ergibt sich ein durchschnittlicher Rübenpreis von 26,01 €/t. Dies ist der Mindestpreis, der auch bei niedrigen Zuckerpreisen nicht unterschritten wird. Ab 2021 entfällt der Kopfabzug von 3,3 %; im Gegenzug wird der Rübengrundpreis um 3,3 % reduziert.

Auszug aus dem Rundschreiben
08.04.2019
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor Ort (siehe Baum oben - "Beratung vor Ort").