FANi-App – Fotobelegaufträge

Am Freitag, 08.07.2022, wurden fast alle Betriebe von der LWK per mail angeschrieben. In der mail
wurden die Betriebe aufgefordert, die „Nutzung einzelner Schläge“ bzw. die landwirtschaftliche
Tätigkeit auf Dauergrünland (Mindesttätigkeit) mittels Fotos aus der FANi App nachzuweisen.
Hintergrund ist die Tatsache, dass 2022 ein neues Kontrollverfahren (KdM = Kontrolle durch
Monitoring) eingeführt wurde. Im Verfahren KdM werden ausgewählte Prüfkriterien auf allen
gemeldeten Flächen durch Satellitenbeobachtung überprüft. Ist eine abschließende Bewertung
anhand der Satellitenbilder nicht möglich, werden, wie jetzt geschehen, in einem ersten Schritt die
Antragssteller aufgefordert durch die Foto-App FANi zur Aufklärung beizutragen. Konkret werden
sog. „Fotoaufträge“ in der App hinterlegt.
Bekannt ist dieses Verfahren bereits aus dem Vorjahr hinsichtlich der Nachweisführung von
Mais/Bohnen-Gemengen auf dem Ackerland.
Warum jetzt, zu diesem Zeitpunkt, bereits das Dauergrünland hinsichtlich der Nutzung überprüft wird
entzieht sich jeglicher Sinnhaftigkeit. Hinsichtlich der Mindesttätigkeit auf den Grünlandflächen gibt
es jetzt noch keine Frist, da hat man letztendlich bis zum 15. November Zeit. Des Weiteren scheint
das Satellitensystem noch nicht ausgereift zu sein, da vermehrt auch Grünlandflächen auf der Liste
stehen, die bereits zweimal gemäht wurden.
Was bleibt zu tun?
Zunächst einmal Ruhe bewahren!
Die Nutzung der App ist freiwillig!!!!
Es ergeben sich laut LWK keine Nachteile oder Sanktionen, wenn die App nicht genutzt wird.
Logisch ist aber auch, dass wenn der Sachverhalt hinsichtlich der nachgefragten Flächen nicht geklärt
wird, irgendwann eine Vorort-Kontrolle durch den Prüfdienst stattfinden wird.
Es macht daher Sinn, sich mit dieser App zu beschäftigen und zu versuchen die Aufträge selbstständig
abzuarbeiten, zumal uns das Verfahren auch in den nächsten Jahren begleiten wird. Zuerst sollten die
Ackerflächen bearbeitet werden, dann erst das Grünland. Grünlandflächen zu bearbeiten, die noch
nicht gemäht wurden Flächen für Pferdheu…) macht keinen Sinn.
Achtung aktueller Hinweis: Die Fristen für die Einreichung der Fotos mittels FANi-App sind
nunmehr in allen Fällen auf den 24.7. verlängert worden (die Frist 15.07. wurde aufgehoben)
.
Nach Ablauf der Frist ist es i.d.R. nicht mehr möglich, Fotos über die App einzureichen. Hintergrund
ist, dass ab diesem Termin eine Aufklärung der Sachverhalte über andere Methoden begonnen wird.

Weitere Infos unter:
www.lwk-niedersachsen.de (webcode: 01040788) oder
speziell FANI: https://www.sla.niedersachsen.de/fani/fani-fotoapp-201314.html

 

Autor: Landberatung Land Hadeln e. V.

13.07.2022

Spezialist für Betriebs­führung finden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden