20220420,

Webseminar im Bereich Rind des Netzwerk Fokus Tierwohl

In allen Rinderhaltungen können jederzeit Einzeltiere erkranken oder sich verletzen. Solche Vorfälle lassen sich in keiner Haltungsform zu 100% vermeiden. Als Tierhalter hat man deswegen die Aufgabe kranke und verletzte Tiere rechtzeitig zu erkennen und dann richtig mit ihnen umzugehen. Doch welcher Umgang ist bei welcher Erkrankung bzw. Verletzung überhaupt angebracht? Und wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem eine Behandlung keine Aussicht auf Besserung mehr hat, das Tier also notgetötet werden muss, um unnötige Leiden zu vermeiden?

Im Rahmen dieses Webseminars wird Ihnen Dr. Theresa Scheu von der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle diese und weitere Fragen beantworten. Aspekte wie z.B. die rechtlichen Grundlagen sowie geeignete Methoden zum Nottöten von Rindern werden ebenfalls beleuchtet.

Dieses Webseminar ist für Sie kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl. Die sonst üblichen Kosten belaufen sich auf 35 €.

Anmeldung bis 19.04. unter: https://www.lwk-niedersachsen.de/lwk/vera/7410

Aktuelle Artikel

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden