20.10.2022,
19:30 Uhr

Webseminar: Ist Tierwohl messbar? – Tierschutzindikatoren in der betrieblichen Eigenkontrolle (Rind)

Tierhalter müssen regelmäßig und systematisch das Wohlergehen ihrer Tiere überprüfen. Dies kann im Rahmen einer betrieblichen Eigenkontrolle durch die Erfassung von Tierschutzindikatoren und anschließender Auswertung der Ergebnisse geschehen. Hierdurch können eventuelle Tierschutzprobleme frühzeitig erkannt werden, außerdem wird die Verpflichtung zur betrieblichen Eigenkontrolle gemäß Tierschutzgesetz § 11 (8) erfüllt.

Doch wie genau lässt sich die Erfassung von Tierschutzindikatoren beim Rind in den Praxisalltag eines Milchviehhalters integrieren? Auf welche Punkte ist zu achten und wie lässt sich eine Dokumentation praktibel umsetzen? Diese und weitere Fragen klären wir gemeinsam mit unserem Referenten Dr. Jan Brinkman vom Thünen-Institut im Laufe dieses Webseminars.

Dieses Webseminar ist für Sie kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl. Die sonst üblichen Kosten belaufen sich auf 35 €.

Ist Tierwohl messbar? – Tierschutzindikatoren in der betrieblichen Eigenkontrolle (Rind)

20.10.2022, 19:30 – 21:00 Uhr, Webcode 33008132

Anmeldung bis 19.10. unter: https://www.lwk-niedersachsen.de/lwk/vera/8132

Kontakt:

Alexandra Koch

Tierwohlmultiplikatorin im Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl

Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Geschäftsbereich Landwirtschaft

Fachbereich 3.7 – Tierzucht, Tierhaltung/ökologische Tierhaltung, Versuchswesen

Mars-la-Tour-Str. 6

26121 Oldenburg

E-Mail: alexandra.koch@lwk-niedersachsen.de

Mobil: +49 (0) 160 9154 9988

Telefon: +49 (0) 441 801-471

Telefax: +49 (0) 441 801-634

Aktuelle Artikel

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden