Suche
Close this search box.

Einsatz Propyzamid Raps

Auf vielen Flächen im Ringgebiet sollte eigentlich zur Ungrasbekämpfung im Spätherbst 2023 der Einsatz eines propyzamidhaltigen Präparates erfolgen. Aufgrund der Niederschlagsmengen und damit einhergehender Probleme bei der Befahrbarkeit musste der Einsatz jedoch leider unterbleiben. Die aktuelle (Stark-)Frostperiode der KW 1 und 2 führt dazu, dass die Pflanzenschutzspritzen am besten frostsicher in der Halle stehen! Der Wetterbericht sagt zum Wochenwechsel KW2/3 wieder Temperaturen im Plus-Bereich voraus. Es könnte sich also kurzfristig ein Zeitfenster ergeben, wo der Einsatz der o.g. Produkte möglich wird.

Folgende Dinge gilt es dabei zu beachten:
– Anwendungen bei Frost möglich
– Boden muss schneefrei und befahrbar sein
– Wirkstoff muss in Wurzelzone gelangen, d.h. Oberboden muss mittelfristig auftauen; Ablaufen der Spritzbrühe über den Boden unbedingt vermeiden; leichte Niederschläge nach Behandlung begünstigen die Wirkung
– Aufwandmengen nicht reduzieren; je größer die Pflanzen, umso stärker bestockt, umso mehr Wurzelmasse/-länge
– Wirkungsgrade gegenüber zeitiger Herbstbehandlung fallen im Frühjahr aus den Versuchen heraus rund 10% geringer aus
– Kein Einsatz auf stark wassergeschädigte Bestände bzw. (Teil)Flächen die evtl. zum Umbruch
im Frühjahr anstehen (Nachbauproblematik!!!)

Autor: Landberatung Gifhorn-Wolfsburg e. V.

19.01.2023

Weitere neue Artikel

Spezialist für Pflanzenbau finden

Get my current location

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden