Meldeprogramm Wirtschaftsdünger

Das Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger wurde um einen E-Mail-Benachrichtigungsservice bei Unstimmigkeiten im Meldungsabgleich erweitert. Wöchentlich findet im Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger ein automatisierter Meldungsabgleich statt. Dabei wird geprüft, ob es für jede Lieferung eine gleichlautende Abgabe- bzw. Aufnahmemeldung gibt. Bei Unstimmigkeiten wird dem Anwender nach der Anmeldung im Hauptmenü des Meldeprogramms ein entsprechender Hinweis angezeigt. Mit dem neuen E-Mail-Benachrichtigungsservice können Sie sich bei Unstimmigkeiten zusätzlich per Mail informieren lassen.

Der E-Mail-Benachrichtigungsservice richtet sich insbesondere an Betriebe, die sich nicht regelmäßig ins Meldeprogramm einloggen und daher den Hinweis auf eventuelle Unstimmigkeiten aus dem wöchentlichen Meldungsabgleich nicht sehen. Teilnehmende Betriebe erhalten bei Unstimmigkeiten zusätzlich einen Hinweis per Mail. Der automatisierte Meldungsabgleich läuft in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Mails werden dann montags verschickt. Die Überprüfung und ggf. Korrektur der Meldungen sollten Sie dann zeitnah direkt im Meldeprogramm vornehmen, damit die Meldefrist von einem Monat nach der betreffenden Lieferung nicht überschritten wird. Um den E-Mail-
Benachrichtigungsservice zu aktivieren ist zunächst eine Anmeldung als Hauptbetrieb im Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger erforderlich. Über den Menüpunkt „E-Mail-Benachrichtigung zum Meldungsabgleich aktivieren“ wird der Benachrichtigungsservice aufgerufen. Hier ist dann die e-mail-Adresse zu hinterlegen, an die die Benachrichtigung bei Meldungsunstimmigkeiten übermittelt werden soll. Mit dem Speichern dieser E-Mail-Adresse wird automatisch eine Testmail an die hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Über die Schaltfläche „Test-E-Mail“ ist es jederzeit möglich, diese Eingabe zu überprüfen.

Sollte die Testmail nicht in Ihrem Posteingang ankommen, beachten Sie auch den Ordner für Spam- bzw. Junk-Mails und geben ggf. den Absender (noreply@lwk-niedersachsen.de) in Ihrem Mail-Programm frei. Änderungen an der E-Mail-Adresse können über die Schaltfläche „Ändern“ vorgenommen werden. Durch das Löschen der hinterlegten E-Mail-Adresse wird der Benachrichtigungsservice deaktiviert. Danach werden keine weiteren E-Mails versendet.

Autor: Spezialberatungsring für Rinderhaltung und Futterbau e. V.

24.05.2022:
Anmerkung der Redaktion: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater vor.

Informieren Sie sich auch über unsere Module des Nährstoffmanagers:

https://www.naehrstoffmanager.de

https://www.naehrstoffmanager.de/naehrstoffboerse/

Spezialist für Betriebs­führung finden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden