Suche
Close this search box.

Pflanzenschutz: Landberatung schreibt mit Partner-Verbänden von der Leyen an

EU-Kommissionspräsidentin wird gebeten, den SUR-Entwurf zurückziehen zu lassen.
Mit der geplanten SUR soll der chemische Pflanzenschutz um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

13 Verbände aus Niedersachsen, die Land- und Forstwirtschaft, GrundeigentümerInnen, Frauen und junge Menschen im ländlichen Raum in Niedersachsen vertreten, wenden sich in einem gemeinsamen Schreiben an EU-Kommissionspräsidentin Dr. Ursula von der Leyen und bringen darin ihre Sorge über die Auswirkungen der geplanten „Sustainable Use Regulation“ (SUR) zum Ausdruck. Danach muss der bisherige Einsatz von chemischen Pflanzenschutz bis 2030 pauschal um mindestens 50 Prozent reduziert werden. „In besonderem Maße sind wir beunruhigt, weil der Kommissionsentwurf einen Großteil der Schutzgebiete aus dem Wasser- und Naturschutzrecht zu Verbotszonen für die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln erklärt, sogar für die im Ökolandbau zugelassenen Mittel“, heißt es in dem Schreiben.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.

Das Verbändeschreiben können Sie hier sehen.

Autor: Landvolk Niedersachsen

22.09.2022

Weitere neue Artikel

Spezialist für Pflanzenbau finden

Get my current location

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden