Suche
Close this search box.

Wichtige Infos zur Nmin-Beprobung

Wichtige Infos zur Nmin-Beprobung

In den roten Gebieten muss vor der ersten Düngung mit einer eigenen Probenahme die Höhe des verfügbaren Stickstoffs (Nmin) ermittelt werden. Die Verwendung von Richtwerten ist dort nicht zulässig.

Die Ermittlung des aktuellen Nmin-Wertes muss auf jedem Schlag bzw. für jede Bewirtschaftungseinheit (gleiche Hauptbodenart, gleiche Vor- und Hauptfrucht) erfolgen.

  • Nmin-Probenahmetiefe bei allen Kulturen: 0-90 cm in drei Schichten (0-30, 30-60, 60-90 cm)
  • Bei flachgründigen Böden und/oder drainierten Flächen Probenahme in nur 0-60 cm zulässig: Der Wert von 60-90 cm ist den Richtwerten der LWK zu entnehmen.
  • Ausgenommen von dieser Regelung sind Grünlandflächen und Flächen mit mehrschnittigem Feldfutterbau.

 

Frühestmögliche Probenahmetermine:

Winterungen: 01.01.

Frühe Sommerungen: 15.02.

Späte Sommerungen: 15.03.

Diese Ausführungshinweise gelten in gleicher Weise für die eigenständige Nmin-Beprobung in grünen Gebieten.

Autor: Beratergemeinschaft Hildesheimer Land

11.12.2023

 

Weitere neue Artikel

Spezialist für Pflanzenbau finden

Get my current location

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von landberatung-service.de zu laden.

Inhalt laden